Kraftquell

Etwas, was Antrieb, [neue] Lebenskraft, Ermutigung verschafft… (Duden online)

Ich finde, das ist ein sehr schöner Ausdruck dafür, was für mich dem Escort zugrunde liegt.

Ich bin nicht auf diesen schönsten Nebenberuf der Welt angewiesen, das ermöglicht mir natürlich freier damit umzugehen, welche Dates ich annehme und wie viele Verabredungen ich die Woche eingehe. Ob nun ein Date alle zwei Wochen zustande kommt oder vielleicht mal zwei pro Woche, eines ist völlig klar, niemals würde ich mehr als ein Date an einem Tag eingehen.

Das liegt nicht daran, dass ich mich dann körperlich überfordert fühlen würde, sondern es liegt daran, dass ich mich bei meinen Verabredungen auf mein Gegenüber einstelle. Dieses mich einstellen ist der „anstrengendere“ Part bei der Sache. Anstrengend ist dabei vielleicht nicht der richtige Ausdruck, aber es erfordert viel von mir. Meine ganze Persönlichkeit eben. Hier etwas abzuhandeln, nur mit einem Ohr oder mit halbem Herzen dabei zu sein, bedeutet für mich, meinen „Job“ nicht gut zu machen.

Deshalb diese Begrenzung.

Ich sehe es eben als meine Aufgabe, für ihn ein Kraftquell zu sein, ein Ruhepol, ein „Ort“ an dem er so sein darf, wie er ist, ohne gesellschaftliche Konventionen, Moral oder Anforderungen, dass er bei mir irgend etwas leisten müßte.

So ist es selbstverständlich völlig gleichgültig, was in diesen gemeinsamen Stunden passiert, mein Augenmerk liegt allein darauf, dass ich spüre, mein Gegenüber fühlt sich wohl, frei, von Herzen angenommen und in seinem Wesen respektiert.

Und wenn mir zurück gemeldet wird, dass dieses Gefühl bei meinem Gegenüber entsteht, dann bin ich glücklich und zutiefst zufrieden mit meiner „Leistung“.

Liebe Grüße
Elouise