Schlagwort: Escort Service Stuttgart

Escort Stuttgart: Ein paar kleine Ideen für eine Nacht voller Genuss und Hingabe Escort in Stuttgart zu erleben kann auch ganz wundervoll sein. Auch wenn Stuttgart vielleicht nicht ganz so aufregend klingt wie Hamburg, Berlin oder München. Denn Stuttgart hat viele sehr charmante Seiten. Kleinkunst Poetry Slam, Livemusik oder Open Stages, hier können wir die Welt der mutigen Kreativen erkunden, die sich dem Votum des Publikums stellen. Echte Perlen und echte Lacher, hier ist alles möglich. Gehen wir doch ins Rosenau, auf die get shorties Lesebühne, ins Bix oder in die Kiste, hier ist jede Menge wildes Leben drin… Und vielleicht machen wir den Abend ja noch heißer? Mit mir als Deine Escort Stuttgart ins Nachtleben Theater Das größte Dreispartenhaus der Welt? Ja! Ballett von Weltrang, Schauspiel und Oper haben die Stuttgarter Staatstheater. Und nicht nur die Aufführungen sind sehenswert… Film Mainstream im SI-Centrum, Programmkino in den Arthaus Kinos… Oder bunte Mischung im ehemaligen Hauptbahnhof (Metropol der Innenstadtkino-Kette). Kabarett Im Renitenztheater,  wird das Stuttgarter Kabarettfestival eröffnet,  und auch Größen wie Paco Erhard und besonders Hagen Rether treten hier auf… Und im Frauenlob, dem Theaterschiff am Neckarufer in Bad Cannstadt werden sowohl Komödien als auch…

Beitrag lesenEscort Stuttgart

„Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.“ Carl Spitteler | schweizerischer Schriftsteller | 24.04.1845 – 29.12.1924   Natürlich bin ich bemüht, schön auszusehen, bei einem Rendezvous. Natürlich gebe ich mein Bestes, mit all meinem Humor, Charme, meinen glänzenden Augen und all meinen erotischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, mein Gegenüber glücklich zu machen. Diese Zutaten ergeben gemeinsam eine ganz wichtige Basis für ein beglückendes Erlebnis zwischen zwei Menschen. Doch das eigentliche Zentrum, so stelle ich immer und immer wieder fest, ist das Mit-Fühlen. Nicht Mit-Leiden, sondern Mit-Fühlen. Meine ganz persönliche Mischung aus Genetik und Sozialisation hat wohl meine Spiegelneurone verdoppelt oder doppelt leistungsfähig gemacht, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, ich kann das gut. Das Mit-Fühlen. Ich fühle mich bei einem Rendezvous wie ein leeres Gefäß. Ich komme zu unserem Treffpunkt normalerweise völlig leer, innerlich. Ohne Erwartungen, ohne Ideen, was passieren wird. So kann ich meinem Gentleman in die Augen sehen und alles andere vergessen. Nichts hat eine Bedeutung. Außer meinem Gegenüber. Ich lerne da eine faszinierende Welt kennen. Eine einzigartige Welt. Aus Ideen, Gedanken, Emotionen, Humor,…

Beitrag lesenGlück

Vielen Dank für den schönen Ausflug gestern. Ehrlich gesagt, hatte ich Dich zunächst gar nicht erkannt. Das lag sicher auch an der Vielzahl von Leuten, die sich an unserem Treffpunkt tummelten. Wir waren leider nicht die einzigen, die sich die Enzauen für ihren Sonntagsausflug ausgesucht hatten. Du hast es wohl genossen, dass ich etwas suchend umherlief, bis ich Dich auf der Bank entdeckte. Ich hatte die elegant gekleidete Lady Elouise erwartet, die ich bisher kannte. Die in ihren figurbetonten Kleidern oder Kostümen zu unseren Treffen kam. Dein distinguiertes Auftreten hatte mich immer in Deinen Bann gezogen und gleichzeitig einen kleinen Spalt Distanz geschaffen, der mich elektrisierte. Dieses Wechselspiel aus Zuneigung und doch gefühlter Unerreichbarkeit war das Spannungsfeld, das unsere bisherigen Treffen speiste. Und jetzt stolpere ich mit leicht verunsicherter Miene über den Parkplatz, ob Du mich wohl versetzen wirst? Da höre ich ein leises  „Eric“, drehe mich um, und von der Parkbank unter der großen Weide winkt mir eine mir zunächst unbekannt erscheinende junge Frau zu. Elouise? Tatsächlich! Du stehst auf, schiebst Deine Sonnenbrille ins Haar und strahlst mich an.…

Beitrag lesenAusflug

Ich schulde Euch ja noch eine Geschichte… Einen zweiten Teil einer Geschichte, genauer gesagt. Um Missverständnisse zu vermeiden (;-)): Dies ist reine Phantasie. Keine Realität. Es ging um das Date mit einem Pärchen, erinnert Ihr Euch? Im Le Méridien habe ich die beiden darum gebeten, sich doch mit mir früher als geplant auf ihre Suite zurückzuziehen. Ich war einfach zu nervös, mich in einer öffentlichen Umgebung mit diesen beiden und vorallem mit der Idee anzufreunden, mit beiden Sex zu haben. In der Präsidentensuite setzen wir uns an den leise knisternden Kamin. Natürlich setzte ich mich auf das braune Ledersofa mit seinen goldenen Kissen, um den beiden oder einem von beiden die Möglichkeit zu geben, sich zu mir zu gesellen. Der Herr setzte sich auf einen der beiden Sessel, ganz in der Nähe des Kamins. Ich schmunzelte innerlich, so hatte er einen perfekten Anlass, sich ein wenig zu entkleiden, dachte ich mir. Sie setzte sich also neben mich. Ich war erfreut zu spüren, wie sich auf einmal meine Nervosität auflöst und stattdessen der Wunsch aufkommt, dass sie mich begehrt. Sie lächelt…

Beitrag lesenDer Kuß einer Frau | Teil 2

So ein erstes Date hat ja schon immer etwas magisches. Ein paar Zeilen, ein paar Worte am Telefon… Das ist ein guter Einstieg, macht Lust auf mehr und sorgt für kribbelige Vorfreude. Was diesen eh schon ganz besonderen Einstieg in ein Kennenlernen noch außergewöhnlicher macht, ist ein besonderes Abkommen für den ersten Moment. Phantasien, die mit verbundenen Augen zu tun haben und mit der Unmöglichkeit, das Gegenüber vollständig wahrzunehmen, sind mir für den Einstieg definitiv zu stramm. Das halte ich für völlig unrealistisch, und Interessenten, die so etwas anfragen halte ich für… meist zwielichtig. Aber es gibt da durchaus kleine Spiele, die ein erstes Mal noch einmal mit einem Hauch des ganz besonderen versehen: Zwei solcher Erlebnisse hatte ich schon: – First Kiss, der erste Kuß direkt zur Begrüßung, ganz dem Motto Kissing Strangers nach – Kennenlernen in der Badewanne. Auch ein schöner Einstieg. Erst mal raus aus den Klamotten und rein ins warme Nass. Ja. Das hat was. Welche besonderen Einstiege habt Ihr erlebt? Welche besonderen Einstiege wünscht Ihr Euch? Liebe Grüße   Elouise

Beitrag lesenKleiner Wettbewerb gefällig?

C’est dur la culture. Aber nicht mit mir. Wir treffen eine ganz persönliche Vereinbarung. Gehen zu einem Event, sei es in Stuttgart oder sonst wo, wo es gerade passt. Ich trage genau das was Du möchtest. Natürlich, zumindest vordergründig, dem Anlass und der Umgebung angemessen. Und nun begeben wir uns in die Welt der Kultur. Und wir flirten. Wir genießen die Impressionen, die Atmosphäre und das kulturelle Angebot. Und haben gleichzeitig dieses „Kribbeln im Bauch“. Mein Körper steht unter Strom. Denn nur wir beide wissen… Wie lange wir das wohl aushalten? Und ob wir es bis ins Hotel schaffen? Auch hier übernehme ich gerne die Organisation – vom Event bis zum Hotel. Viele reizvolle Möglichkeiten… Bitte beachte folgenden Hinweis: Dieses Arrangement ist Herren vorbehalten, die ich schon kenne und mit denen ich übereinkomme, welche Nuancen hier zum Tragen kommen können. Es ist für mich nicht authentisch (er-)lebbar, mit einem wildfremden Mann solch exzentrische Spiele zu spielen. Denn ich bin keine Frau, die sich oversexed in der Öffentlichkeit präsentiert.   Gerade keine Lust auf Kultur? Lieber ein Event, in dem es um…

Beitrag lesenKultur mit Kick